Filmkritik: Dogman

Filmkritik & Gewinnspiel:
Dogman

“Dogman” erzählt die Geschichte eines guten Mannes, der dem Bösen verfällt. Marcello Fonte in einer herausragenden Rolle.

4 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Irgendwo in einer verfallenen italienischen Küstenstadt, wo das Gesetz des Stärkeren gilt, lebt der sanftmütige Hundefriseur Marcello (Marcello Fonte). Mit seinem Salon verdient der schmächtige Mann den bescheidenen Unterhalt für sich und seine kleine Tochter Alida, die er über alles liebt. Der ganze Ort wird allerdings von dem ehemaligen Boxer Simoncino (Edoardo Pesce) tyrannisiert. Nach und nach drängt sich der soeben aus dem Gefängnis entlassene Mafioso auch in Marcellos Leben und bedroht dessen Existenz. Fest entschlossen, seine Würde zurückzugewinnen, schmiedet Marcello einen furchtbaren Racheplan.

Dogman

Trailer zu “Dogman”

Mein Fazit

“Dogman” erzählt die erschreckend düstere Geschichte eines hundeliebenden Mannes, der auf Abwege gerät. Der herzensgute Vater verstrickt sich mehr und mehr in die Welt der Verbrechen in einer kleinen italienischen Küstenstadt und zeigt damit wie eine einzige falsche Entscheidung dramatische Auswirkungen haben kann. Regisseur und Drehbuchautor Matteo Garrone (“Realtiy”, 2012) thematisiert anhand der Figur des Marcello eindrucksvoll und ausdrucksstark den Verlust der menschlichen Unschuld.

Dogman
© Alamodefilm

Ein desolates Italien

Dazu zeichnet Garrone ein trostloses Italien – fernab der wunderschönen Urlaubsorte. Die Stimmung, das Setting und die Bilder wirken nicht nur in ihrer Farbgebung trostlos. Durch diese Gestaltung kann sich der Zuschauer direkt in die agierenden Figuren hineinversetzen und nicht zuletzt die Motive Marcellos nachvollziehen, der sich durch den Gang in die Kriminalität ein besseres Leben erhofft. Ein farbenfrohes Leben für sich und seine Tochter.

Dogman
© Alamodefilm

Marcello

Marcello wird durch eine herausragende Performance von Marcello Fonte (“Io sono Tempesta”, 2018) zum Leben erweckt. Er verkörpert mit jeder Phase diesen liebevollen Hundefriseur, den jeder mag und der keinem etwas zu Leide tun möchte. Fonte zeigt aber auch in kleinsten Details den Wandel seiner Figur. Seine Verzweiflung und schließlich seine Sehnsucht nach Erlösung. Kein Wunder also, dass Fonte für seine Performance in “Dogman” bei dem Filmfestival in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet wurde.

Dogman
© Alamodefilm

Simone

Doch schon bevor Marcello von Simone in die Kriminalität gezogen wird, sind seine Handlungen nicht einwandfrei. Schließlich muss sich Marcello mit dafür verantworten, dass sich Simone von einem Fiesling zu einem wahren Monster entwickelt. Im Gegensatz zu den anderen Menschen aus der Gegend sucht Marcello die Nähe zum ehemaligen Boxer und versorgt ihn mit Kokain…

Dogman
© Alamodefilm

Brutal & mitreißend

“Dogman” ist eine mitreißende Geschichte, nah am Menschen, die brutal und ehrlich zugleich ist. Die italienische Produktion unterhält nicht nur, sondern regt auch zum Nachdenken an. Ein Drama aus der Kleinstadt.

“Dogman” ab 18. Oktober 2018 im Kino.

Gewinne 3×2 Kinotickets für “Dogman”

Neugierig geworden? Dann kannst Du jetzt 3×2 Kinotickets für “Dogman” gewinnen, die Du in jedem Kino einlösen kannst. Beantworte einfach folgende Frage, fülle das Formular aus, abschicken und schon bist Du dabei! Viel Glück 🍀

Gewinne Kinotickets für Dogman

*Teilnahmeschluss ist am Mittwoch, der 07.11.2018 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können ausschließlich Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland. Bei minderjährigen Teilnehmern wird die Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorausgesetzt. Der Gewinner wird im Anschluss persönlich benachrichtigt. Eine anderweitige Nutzung findet nicht statt. Sämtliche Daten werden direkt nach der Auslosung gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.