Heimatliebe: Life Update

Heimatliebe:
Life update

Hallo meine lieben Leser, eure Jil hier! Vielleicht fragt ihr euch auch, was eigentlich in letzter Zeit bei mir so los ist!? Die Beiträge kommen zu spät und seltener als sonst und wie war das nochmal mit den Reiseberichten aus Australien? Sollten die nicht schon lange online sein!? Ich bin euch vielleicht eine kleine Erklärung schuldig und möchte sie euch verpackt in einem kleinen Life Update mit einem kleinen Einkaufstipp gerne geben 😉.

Das Lotterleben ist vorbei

So ist es, denn: Meine Studienzeit ist endgültig vorbei. Nicht, dass diese Zeit ein Zuckerschlecken war. Schließlich war das Studium vor allem zu Klausur- und in der Endphase mit meiner Masterarbeit alles andere als entspannt und einfach. Jedoch konnte ich mir meine Zeit relativ frei einteilen. Mit meiner Halbtagsvertrag, den ich über das Jahr verteilt erfüllen musste, konnte ich sogar ganze Monate vom Arbeitsplatz fernbleiben, musste dafür andere durch arbeiten. Das ist jetzt anders. Seit September bin ich vorerst wieder in Vollzeit beim Norddeutschen Rundfunk tätig. Und ich bin ganz ehrlich: Ich habe mich daran einfach noch nicht wieder gewöhnt und kämpfe noch damit alles unter einen Hut zu bringen: Arbeit, Blog, Freizeit, Sport, Freunde, Filme gucken und so weiter… Außerdem bin ich seit langem mal wieder als Hochzeitssängerin aufgetreten und es soll möglichst schnell ein neuer Job her. Aus diesem Grund muss ich auch noch ein Fenster finden, indem ich mich in Ruhe mit interessanten Stellen und den entsprechenden Bewerbungen beschäftigen kann. Also: Viel zu tun!

Familienzeit

Was mich vor allem nach meinem Urlaub beschäftigt hat, ist ein Neuzugang in meiner Familie: Even! Mein Bruder hat sein zweites zauberhaftes Kind bekommen, das natürlich auch direkt besucht und liebkost werden wollte. Aber auch ansonsten versuche ich wieder mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. So war ich sehr froh, dass ich am Sonntag nach meinem Geburtstag zusammen mit meinem Bruder, meiner Schwägerin, meiner Nichte, meinem Neffen und meiner Mutti mal wieder den Tierpark Hagenbeck besuchen konnte. Bis auf die viel zu kleinen Gehege für die Raubkatzen – warum hat sich das in all den Jahren immer noch nicht geändert!?! – liebe ich den Tierpark und verbringe immer gerne extra viel Zeit bei den Pinguinen in der Eiswelt. Diese Idee hatten an dem sonnigen Sonntag übrigens nicht nur wir, sondern diverse Familien. Gut, dass unsere kleine Iverine ein rotes Kleid anhatte. So haben wir sie nie aus den Augen verloren. Apropos Kleid: Kennt ihr die Mädchenkleider von POMPdeLUX? {Anzeige} So süße Kleider hatte ich als kleines Mädchen nicht…

Birthdaygirl

What is next?

Sobald ich wieder mehr Routine in meinen Alltag reingebracht und endlich die Erkältung überwunden habe, die mich eigentlich schon seit Australien begleitet, möchte ich auf jeden Fall wieder mehr auf meinem Blog veröffentlichen. Leider werde ich jedoch kaum noch Pressevorführungen besuchen können, da diese häufig tagsüber stattfinden. Aus diesem Grund werde ich euch nur noch begrenzt vor Kinostart mit Filmkritiken versorgen können. Doch natürlich wird es diese auch weiter geben und das ein oder andere Gewinnspiel steht auch schon in der Pipeline. Und wer endlich wissen möchte, was ich in Australien getrieben habe, wird das auch noch erfahren! Versprochen 😝

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.