Filme der Woche: KW 34 - 2018

Filme der Woche: KW 34 – 2018

Jetzt aber wirklich: In der KW 34 wird wieder auf Jil’s Blog reingeklotzt! Am Wochenende habe ich mich endlich durch meine ganzen Emails gewühlt und jetzt wird ein Arbeitsauftrag nach dem nächsten abgehakt. Beginnen wir also – endlich wieder pünktlich am Montag – mit den “Filmen der Woche”! In der KW 34 wird es gruselig im Kino: “Slender Man” sucht die Kinosäle heim. Wer lieber lachen möchte, sollte also lieber auf “Action Point” oder “BlacKkKlansman” ausweichen. Besonders spannend wird es auch im Heimkino: “A Quiet Place”, “Midnight Sun – Alles für Dich” und “Game Night” sind nur einige sehenswerte Beispiele. Was es sonst Neues gibt, verrate ich euch jetzt!

Diese Woche neu im Kino

Donnerstag, 23. August 2018

“Slender Man”

Genre: Horror
Hauptdarsteller: Joey King, Julia Goldani Telles, Annalise Basso
Regie: Sylvain White

Kurzinhalt

In einer Kleinstadt in Massachusetts vollziehen vier High School Mädchen ein Ritual, um die Legende des Slender Man zu entlarven. Als eines der Mädchen unter mysteriösen Umständen verschwindet, befürchten die anderen, dass sie zu seinem nächsten Opfer werden…
(Quelle: Sony Pictures)

“BlacKkKlansman”

Genre: Biography, Comedy, Crime
Hauptdarsteller: John David Washington, Adam Driver, Laura Harrier
Regie: Spike Lee

Kurzinhalt

Die Story klingt zu verrückt, um wahr zu sein! Doch der Shit ist echt passiert… Die frühen 1970er-Jahre, eine Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche: Der junge Polizist Ron Stallworth tritt als erster Afroamerikaner seinen Posten als Kriminalbeamter im Colorado Springs Police Department an. Entschlossen, sich einen Namen zu machen, startet der unerschrockene Cop eine aberwitzige und gefährliche Mission: den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren und bloßzustellen.

<

p class=”m_-1948339220828703582standard1″>Stallworth gibt vor, ein eingefleischter Extremist zu sein, und nimmt telefonisch Kontakt zur lokalen Gruppe der Rassistenvereinigung auf. Es gelingt ihm tatsächlich, schnell in den inneren Kreis vorzudringen. Er imitiert die Sprache der hasserfüllten Rassisten so überzeugend, dass er sogar das Vertrauen des Klanführers David Duke gewinnt. Als die Undercover-Mission zunehmend komplexer wird, übernimmt Stallworths Kollege Flip Zimmerman Rons Rolle in den persönlichen Treffen. Dort erlangt er Insiderwissen über einen tödlichen Plan. Gemeinsam machen sich Stallworth und Zimmerman daran, die Organisation zu Fall zu bringen.
(Quelle: Universal)

“Action Point”

Genre: Comedy
Hauptdarsteller: Johnny Knoxville, Susan Yeagley, Dana Schick
Regie: Tim Kirkby

Kurzinhalt

D.C. ist der abgedrehte Besitzer von Action Point, einem heruntergekommen und außer Kontrolle geratem Freizeitpark, der dadurch glänzt, dass Sicherheitsstandards minimiert und Spaßfaktoren maximiert werden. Ausgerechnet als D.C.s Tochter Boogie in den Sommerferien zu ihrem Vater zu Besuch kommt, eröffnet direkt nebenan ein Mega-Freizeitpark, der die Zukunft von Action Point gefährdet. Um sowohl Action Point als auch die Beziehung zu seiner Tochter Boggie zu retten, lassen D.C. und seine durchgeknallte und zudem selten nüchterne Belegschaft nichts unversucht … Sie ziehen sämtliche Register und „Stunts“ und scheuen sich nicht, alles auf eine Karte zu setzen für weitere wilde Fahrten in den Gefilden von Action Point…
(Quelle: Paramount)

“Gundermann”

Genre: Biography, Drama, Music
Hauptdarsteller: Peter Schneider, Bjarne Mädel, Alexander Scheer
Regie: Andreas Dresen

Kurzinhalt

“Gundermann” erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. “Gundermann” ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. “Gundermann” ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.
(Quelle: Pandora Film)


Diese Woche neu auf DVD & Blu-ray

Donnerstag, 23. August 2018

“A Quiet Place”

Genre: Drama, Horror, Thriller
Hauptdarsteller: Emily Blunt, John Krasinski, Noah Jupe
Regie: John Krasinski

Kurzinhalt

Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben… Lediglich einer einzigen Familie gelang es bisher zu überleben. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten…
(Quelle: Paramount)

“Game Night”

Genre: Action, Comedy, Crime
Hauptdarsteller:
Rachel McAdams, Jesse Plemons, Jason Bateman
Regie: John Francis Daley, Jonathan Goldstein

Kurzinhalt

Bateman und McAdams spielen Max und Annie, deren wöchentliche Spieleabende für Paare ein völlig neues Niveau erreichen, als Max’ charismatischer Bruder Brooks eine Mordfall Ermittlungsparty arrangiert – inklusive falscher Gangster und Pseudo-FBI-Agenten. Als Brooks dann gekidnappt wird, gehört das natürlich zum Spiel … oder? Doch als die sechs ehrgeizigen Spieler ihre Ermittlungen aufnehmen und verbissen um den Sieg kämpfen, begreifen sie allmählich, dass weder dieses „Spiel“ noch Brooks selbst das sind, was sie zu sein vorgeben. Im Laufe dieser total chaotischen Nacht geraten die Freunde bis über die Ohren in einen Schlamassel, dem keiner von ihnen gewachsen ist, weil sie durch ständig neue Wendungen verblüfft werden. Da es keine Regeln, keine Punkte und auch keine Anhaltspunkte gibt, wer hier eigentlich die Finger im Spiel hat, könnte sich dieses Erlebnis zum größten Spaß aller Zeiten entwickeln … oder für alle das plötzliche Aus bedeuten.
(Quelle: Warner Bros.)

“Wer ist Daddy?”

Genre: Comedy
Hauptdarsteller:
Owen Wilson, Ed Helms, Glenn Close
Regie: Lawrence Sher

Kurzinhalt

„Wer ist Daddy?“ schildert die Geschichte von zwei Brüdern, deren exzentrische Mutter sie davon überzeugte, dass ihr Vater in ihrer frühsten Kindheit gestorben war. Als sie feststellen, dass dies eine Lüge ist, machen sie sich auf die Suche nach ihrem wirklichen Vater und erfahren dabei mehr über ihre Mutter, als sie wahrscheinlich jemals hätten wissen wollen.
(Quelle: Warner Bros.)

Freitag, 24. August 2018

“I, Tonya”

Jil's FilmkritikGenre: Biography, Drama, Sport
Hauptdarsteller: Margot Robbie, Sebastian Stan, Allison Janney
Regie: Craig Gillespie

Kurzinhalt

Sie war die berühmteste Person der Welt – nach Bill Clinton. Als erste Amerikanerin vollzog Tonya Harding innerhalb eines Wettbewerbs gleich zwei sogenannte Dreifach-Axel – der anspruchsvollste Sprung im Eiskunstlauf. Ihr Name wird jedoch für alle Zeiten mit dem schlecht geplanten und stümperhaft durchgeführten Attentat auf ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan in Verbindung bleiben, das ihre Erzrivalin trainingsunfähig machen und Tonya den Sieg in den amerikanischen Meisterschaften sichern sollte – doch es kam anders…
(Quelle: DCM)

“Midnight Sun – Alles für Dich”

Jil's FilmkritikGenre: Drama, Romance
Hauptdarsteller: Bella Thorne, Patrick Schwarzenegger, Rob Riggle
Regie: Scott Speer

Kurzinhalt

Auf den ersten Blick führt die 17-jährige Katie ein ganz normales Teenager-Leben: Wenn sie nicht gerade ihre eigenen Songs schreibt, mit ihrer besten Freundin Morgan abhängt oder sich mit ihrem alleinerziehenden Vater Jack zofft, beobachtet sie ihren Schwarm Charlie schüchtern aus der Ferne. Als der gutaussehende Skater eines Abends Katies Auftritt als Straßenmusikerin sieht, verliebt er sich direkt Hals über Kopf in den talentierten Rotschopf. Schnell kommen sich die beiden näher, doch was Charlie nicht weiß: Katie leidet seit ihrer Geburt an einer seltenen Krankheit, die jegliches Sonnenlicht zur tödlichen Gefahr macht und sie tagsüber an ihr Zuhause fesselt. Beflügelt von der neu entfachten Liebe, beschließt Katie jedoch zum ersten Mal in ihrem Leben, sich nicht mehr länger von ihrem Schicksal bestimmen zu lassen. Irgendwann ist es allerdings unausweichlich: Sie muss Charlie mit der Wahrheit konfrontieren, dass sie anders ist als andere Mädchen…
(Quelle: SquareOne Entertainment)

“Gringo”

Genre: Action, Comedy, Crime
Hauptdarsteller: Joel EdgertonCharlize TheronDavid Oyelowo
Regie: Nash Edgerton

Kurzinhalt

Eben noch war Harold Soyinka ein unbescholtener US-Bürger mit glücklichem Privatleben und gutem Job in der Pharmaindustrie. Doch als er während eines Businesstrips nach Mexiko erfährt, dass seine Bosse Richard und Elaine einen intriganten Coup planen und seine Frau Bonnie ihn betrügt, hat er schlagartig nichts mehr zu verlieren. Harold inszeniert seine eigene Entführung und fordert ein hohes Lösegeld. Der vermeintlich geniale Plan geht allerdings mächtig nach hinten los, denn Harold ist ohne es zu wissen tief in schmutzige Deals verstrickt. Plötzlich macht alle Welt Jagd auf den Gringo: das mexikanische Drogenkartell, ein gnadenloser Ex-Söldner, schließlich gar die US-Drogenfahndung. Harold wird viel Glück brauchen, um diesen Schlamassel lebend zu überstehen…
(Quelle: Tobis)

“Im Zweifel Glücklich”

Jil's FilmkritikGenre: Comedy, Drama, Music
Hauptdarsteller: Ben Stiller, Austin Abrams, Jenna Fischer
Regie: Mike White

Kurzinhalt

Eigentlich hat Brad alles, um glücklich zu sein: Eine liebende Ehefrau, eine erfüllende Arbeit und einen talentierten Sohn. Trotzdem beschleicht ihn ständig das Gefühl, nicht genug erreicht zu haben – im Gegensatz zu seinen früheren Studienfreunden, deren erfolgreiche Karrieren er neidisch aus der Ferne verfolgt. Als er mit seinem Sohn mögliche Colleges an der Ostküste besichtigt, ist eine Begegnung mit einem alten Freund unvermeidlich. Craig ist inzwischen ein gefeierter Buchautor, wodurch Brad sein Mittelklassestatus umso schmerzhafter bewusst wird. Bis er bemerkt, dass es einen Unterschied gibt zwischen einem erfolgreichem Leben und einem glücklichen.
(Quelle: weltkino)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.