Burgerkritik: BurgerKultour

Burgerkritik: BurgerKultour

Es ist wieder Burger Friday! Mit meinen Arbeitskolleginnen wage ich mich heute mal wieder in ein neues Burgerrestaurant: BurgerKultour in Hamburg Eimsbüttel. Dieser Burgerladen in der Nähe von der Christuskirche und wurde mir von einem treuen Instagram-Follower empfohlen. Für diesen tollen Typ direkt einmal vorab: Vielen Dank!  Denn, obwohl zwei meiner lieben Kolleginnen wie immer auf sich warten ließen – mit 1,5 Stunden Verspätung ein neuer Rekord – hat sich der Besuch definitiv gelohnt. Wieso, weshalb, warum? Verrate ich euch!

Adresse: Eimsbütteler Chaussee 25, 20259 Hamburg
Besuch am: 09. Februar 2018

Die Location

3.5 von 5 Burgern

BurgerKultour liegt wie bereits erwähnt in der Nähe der Christuskirche und ist damit wunderbar mit der U2 erreichbar. Von der Station “Christuskirche” sind es lediglich ca. fünf bis zehn Minuten Fußweg – je nachdem wie zackig man läuft – bis zum Laden. Ihr erkennt das Restaurant übrigens an seiner auffällig großen Fensterfront. Da geht das Logo über der Tür schon schnell mal etwas unter. Meine liebe Kollegin Christine ist daher erst einmal fröhlich am Laden vorbei gelaufen. Und die Fenster haben noch einen Nachteil: Denn jeder, der schon einmal eine Heizlastberechnung durchgeführt hat – oh du schöne Überbrückungszeit zwischen Praktikum und Ausbildung – weiß, dass je größer die Fensterflächen sind, desto mehr muss die Heizung leisten, um den Raum warm zu kriegen. Im Winter scheint dies für BurgerKultour eine echte Herausforderung zu sein. Und so frösteln wir leider ein wenig, obwohl ich direkt neben einem Heizkörper sitze. Die Fensterplätze wurden entsprechend gerne geräumt, sobald ein anderer Tisch frei wurde.

BurgerKultour in Eimsbüttel

Ansonsten ist die Location aber sehr schön. Im Industrial Design überzeugt das Restaurant mit seinem modernen Charme, der aber auch zumindest zum Beispiel durch die große Menütafel über dem Bestellcounter ein wenig American Feeling nach Hamburg bringt. Der riesige Tisch in der Mitte bietet für größere Gruppen Platz, sodass sich der Laden auch für kleinere Veranstaltungen eignet. Jedoch ist er so breit, dass ich nicht so recht einschätzen kann, ob man sich über die Distanz noch gut unterhalten kann. Dafür hat man genug Raum für seine Speisen und Getränke – auch an den kleineren Tischen. Das ist nicht in jeden Burgerrestaurant der Hansestadt gewährleistet, daher: sehr gut! Außerdem gilt es positiv zu erwähnen, dass, obwohl die Küche in dem Speißeraum offen integriert ist, keine Rauchschwaden in den Essensbereich dringen und auch der “Geruchsbelasung” ist minimal. So duftet es nur ein wenig nach verführerischen Burgern.

Der Service

4 von 5 Burgern

Ähnlich wie bei Friends & Brgrs bestellt man auch bei BurgerKultour am Schalter und bekommt ein elektronisches Gerät dazu, das vibriert, sobald die Bestellung fertig ist. Sehr schön ist, dass auch hier alle Speisen eines Tisches auf ein Gerät registriert werden, auch wenn jeder für sich bezahlt (man zahlt direkt bei der Bestellung). Dadurch wird alles zur selben Zeit fertig und man isst gemeinsam. Da meine Kollegin Christine und ich ja etwas auf unsere anderen zwei Nasen warten mussten, haben wir vorab zwei Gläser Rotwein beziehungsweise Weißweinschorle getrunken und daher gleich mehrfachen Kontakt mit dem Servicepersonal gehabt. Die junge Frau war – so vermute ich – noch recht neu bei BurgerKultour und musste sich daher noch etwas zurechtfinden. Sie war aber stets sehr freundlich und zuvorkommend. Die Jungs in der Küche waren ebenfalls stets gut gelaunt und haben uns das Essen in Windeseile gezaubert. So soll es sein.

BurgerKultour in Eimsbüttel

Das Essen

4,5 von 5 Burgern

Ein Traum. Die Burger sind saftig, das Brot ist lecker, die Soßen ein Genuss und die weiteren Zutaten auch sehr frisch. BurgerKultour hat auch immer wieder Aktionsburger im Angebot. Darunter den Taco Burger, den Christine hatte – lecker! Die Kombination aus Avocado, Burger und Taco ist echt genial – auf Dauer werden die Kalonhydrate vielleicht aber ein wenig zu viel, sodass Christine ein paar Tacos aussortiert hat. Das Gewürz bleibt aber am Burger haften. Sehr lecker. Auch mein Paulis Käse-Burger überzeugt auf ganzer Linie. Trudes Truthahn-Burger mit Pulled Turkey von Franzi ist sogar mit 200 g Fleisch etwas übermächtig, sodass ein wenig übrig bleibt. Männer, ich bin mir sicher, euch wird er trotzdem nicht genügen!

Trudes Truthahn-Burger von BurgerKultour
Trudes Truthahn-Burger

Aber zum Glück gibt es ja auch noch leckere Pommes oder Süßkartoffel-Pommes dazu. Die normalen Pommes sind solide, jedoch nichts besonderes. Dafür finde ich die Süßkartoffel-Pommes jedoch umso besser. Meine Trüffelmajo dazu gefällt mir am besten. Die anderen Soßen wie Sourcreme, Guacamole und Ketchup sind auch gut, habe ich aber auch schon besser gegessen. Vor allem der Ketchup ist mir persönlich zu “smokey”, da er auch nicht so beworben wurde. Insgesamt kann das Essen aber definitiv überzeugen!

Süßkartoffel-Pommes von BurgerKultour

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

4 von 5 Burgern

Für ein Burger Menü mit Burger, Pommes und Softgetränk zahl man den Burgerpreis plus 4,50 Euro. Ich zahle für die Süßkartoffel-Pommes und die Weinschorle insgesamt einen Aufpreis von 6,50 Euro, sodass ich mit zusammen mit dem Paulis Käse-Burger auf eine Summe von 14,50 Euro komme. Das ist für die Qualität und dem Geschmack der Speisen durchaus angemessen. Im Vergleich bewegt sich damit BurgerKultour im mittleren Preissegment im Hamburger Vergleich. Wie immer gibt es einen kleinen Abzug aufgrund der eingeschränkten Service-Leistung.

Paulis Käse-Burger von BurgerKultour
Paulis Käse-Burger

Mein Fazit

BurgerKultour ist definitiv mehr als nur einen Besuch wert. Das Restaurant überzeugt durch seine leckeren Burger, seiner Atmosphäre und seinem freundlichen Personal. Einzig der nicht ausreichend geheizte Raum sorgt im Winter für kleine Unannehmlichkeiten. Bringt man sich eine dicke Strickjacke oder einen warmen Pulli mit, sollte aber auch dieser Umstand kein Problem sein. Wem die Getränkeauswahl am Abend nicht reicht, der findet in unmittelbarer Umgebung weitere Bars, die sich für einen After-Burger-Absacker eignen. Ich komme gerne wieder.

Taco Burger von BurgerKultour
Taco Burger

Burgertafel von “BurgerKultour”

Burgertafel von BurgerKultour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.