Heimatliebe: Nordic Media Impulse 2017

Heimatliebe: Nordic Media Impulse 2017

Am 02. November 2017 fand die Nordic Media Impulse im 13. Stock in der Sturmfreien Bude Alster in Hamburg statt und ich war mit dabei! Zu sehen gab es hier die neuesten Sport- und Outdoor-Trends von den Markenpartnern Bergans, Gonso, Eddie Bauer, Klein & More, LUF Sox, Maier Sports, Odlo, P.A.C., Röjk Superwear sowie Sätila und Woolpower. Ich habe mich für euch umgesehen und möchte euch hier ein paar Highlights aus den Kollektionen vorstellen.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.

Als Hamburger lebe ich natürlich nach diesem Motto. Ja, in Hamburg muss man immer auf Regen eingestellt sein. Und wer hier die eigene Bude ohne Regenschirm verlässt, der ist selbst schuld. Meistens ist man damit aber schon ganz gut ausgerüstet. Wenn man aber wie ich auf Adventure-Urlaube mit diversen Outdoor-Aktivitäten steht, dann gehören natürlich auch eine Allwetter-Jacke, Fließpullis, Regen- Outdoorhosen sowie das richtige Schuhwerk in den Kleiderschrank. Wer für kleines Geld eine vernünftige Basis schaffen möchte, ist da sicherlich immer gut bei Tchibo bedient, wer jedoch noch etwas wertiger einkaufen möchte oder einfach etwas neues ausprobieren möchte, der ist bei den unterschiedlichen Markenpartnern der Nordic Media Impulse definitiv an der richtigen Adresse.

Eddie Bauer – Der Erfinder der Daunenjacke

1936 hat Eddie Bauer in den USA die Daunenjacke erfunden und das erste Patent auf die rautenförmige Steppnaht der “Sykliner Jacke” angemeldet. Seitdem ist die Daunenjacke kaum noch wegzudenken und erlebt jetzt sogar einen neuen Look. Mit der Jacke wurde die erste Daunenjacke entwickelt, die dank einer einzigartigen ThinDown Technolgie aus einer ultradünnen Daunenschicht ohne Steppnähte besteht. Durch ein Verfahren, bei dem die Daunen auf ein dünnes Vlies gepresst wird, entsteht eine widerstandsfähige Schicht, die damit die herkömmlichen Kältebrücken an den Steppnähten ein für alle mal verbannt. Dies wurde bereits zum Beispiel ausgiebig vom Skitourenführer Erik Leidecker in Island und Norwegen, vom Alpin-Klettersportler Seth Waterfall auf dem Kilimanjaro, vom Alpin-Kletterführer Dave Hahn auf dem Denali und von Klettersportler Ben Ditto in den Sierras getestet. Die Jacke hätte ich vermutlich in Island auch gut gebrauchen können. Beim nächsten Mal dann!

Eddie Bauer hat aber natürlich nicht nur Daunenjacken im Angebot. Die Outdoor-Marke bietet eine große Auswahl an qualitativ hochwertiger Outdoor-Bekleidung, Schuhen, Accessoires und Outdoor-Ausrüstung wie Wanderrucksäcke und Reisetaschen.

Reisetasche von Eddie Bauer

Bergans of Norway

Bergans of Norway ist die wohl bekannteste Outdoormarke Norwegens. Ihr Gründer Ole Ferdinand Bergan entwickelte 1908 einen Rucksack mit Außentragegestell – die Geburt des modernen Rucksacks. Heute stellt Bergans neben Rucksäcken auch zahlreiche andere Outdoor- und Lifestyleprodukte her, die alle in Norwegen designt, entwickelt und getestet werden. Dabei setzt die Marke auf eine verantwortungsvolle und nachhaltige Herstellung der Materialien. So verwendet Bergans beispielsweise ausschließlich Daunen, die nach der RDS-Norm (Responsible Down Standard) zertifiziert wurden, legt Wert auf den Tierschutz, nutzt Bio-Baumwolle und verwendet recycelte Materialien.

Bergans of Norway - Lifestyle Kollektion

“Röjk Superwear” – aus Bohnen?!

Besonders begeistert bin ich von den Produkten von Röjk Superwear! Warum? Der Frauen Evo Rover Anorak besteht aus einem Bio-Polymergewebe aus Rizinusbohnen. Ja, richtig gehört! Der Anorak besteht aus 100 % Harzöl, das aus Rizinusbohnen gewonnen wird. Dabei wachsen die Rizinisbohnen in freier Wildbahn und benötigen keine zusätzliche Bewässerung. Damit ist das Material BlueSign®-zertifiziert und definitiv umweltfreundlich. Andere Produkte von Röjk Superwear bestechen durch die Verwendung von Merinowolle und Modal – zwei Naturstoffe, die nicht nur für ein gutes Gewissen, sondern auch ein tolles Tragegefühl sorgen. Röjk Superwear ist noch eine recht kleine Marke und wird bisher nur von wenigen Läden geführt. Ein paar Artikel könnt ihr aber bereits bei Globetrotter finden!

Mit “Woolpower” durch den Winter

Ebenfalls auf ein nachhaltiges Konzept setzt der schwedische Hersteller von Unter- und Zwischenbekleidung sowie Socken Woolpower. Woolpower baut dabei auf die Säulen Zeitlosigkeit, Funktionalität und hohe Qualität. Sie möchten damit der Wegwerfmentalität einen Riegel vorschieben. Die findet auch die gesamte Produktion in dem Ort Östersund statt, wobei jedes Teil sogar mit dem Namen seines Herstellers versehen wird. Die Produkte bestehen aus einem strapazierfähigen Materialmix aus feiner Merinowolle, Polyamid / Polyester und Luft! Das in den 1970er Jahre entwickelte Gestrick nennen sie Ullfrotté Original und sorgt dafür, dass Mensch auch bei Minusgraden warm bleibt. Ich selbst freue mich gerade über meine kuscheligen Socken von Woolpower, die in diesem Moment meine Füße wunderbar warm halten.

Mützen von “Sätila”

Ich liebe Mützen. Ich habe so viele Mützen – ich habe die Übersicht verloren. Aber die ein oder andere Mütze von der schwedischen Marke Sätila dürften gerne noch kommen. Die Strickwaren bestehen ebenfalls aus Merinowolle oder alternativ aus Lammwolle oder Bio-Waumwolle. Das Angebot erstreckt sich über leichte Mützen, über welche mit dicker Windstopper-Membran bis hin zu Beanies, die mit einem reflektierenden Top Cover versehen sind. Vielleicht folgt ihr mir ja bei Instagram und habt schon gesehen, wie ich die Mütze gebührend eingeweiht habt. Ergänzt wird das Angebot mit passenden Schals und Handschuhen. Also ich bin verliebt.

365 Tage im Jahr joggen mit “Odlo”

Dank des Irbis-Programms hält die Laufkleidung von Odlo die fleißigen Jogger auch im Winter warm. Das Konzept beinhaltet technische Hybrid-Seamless-Produkte, die mit Windschutz und Wärmeisolation an den Punkten ausgestattet sind, wo sie die Bewegungsfreiheit und die Ventilation nicht einschränken. Dabei ist optisch vor allem das Dress Irbis ein absolutes Highlight. Vor allem, wenn man wie ich, schnell an den Nieren friert. Die wirklich erstaunlich leichten Produkte schreien danach ausprobiert werden zu wollen!

Warme Füße & warme Ohren

Für warme Füße und warme Ohren sorgen die Produkte von P.A.C. und LUF│SOX. Die bunten Multifunktionstücher und Stirnbänder von P.A.C. sorgen dafür, dass eure Ohren und Hälse sowohl im Winter als auch im Sommer immer schön warm bleiben. Dazu setzt das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Schweinfurt ebenfalls auf hochwertige Materialien wie die Merinowolle mit modernster Technik. Ich persönlich freue mich sehr über die leichten Stirnbänder, die man auch im Sommer gut tragen kann. Schließlich bekomme ich selbst bei heißesten Temperaturen beim Joggen schnell Ohrenschmerzen… Zusätzlich bietet P.A.C. auch noch Funktionssocken für Outdoor-Aktivitäten an.

Warme Ohren mit PAC

Wer es allerdings lieber ein wenig bunter hat, der sollte auf die Produkte der Tochterfirma LUF│SOX ausweichen. Diese Lifestyle- und Sportsocken werden in Deutschland mit ihren bunten Mustern bedruckt  und sorgen auf jeden Fall für Aufmerksamkeit auf unseren Straßen. Bei dem Angebot an Farben und Styles, ist sicher für jeden etwas dabei!

Bunte Socken von Luf Sox

Neuer Trandsport aus Skandinavian

Neben der passenden Kleidung für den Outdoor-Sport hat die Nordic Media Impulse auch eine neue Trendsportart aus Skandinavien im Gepäck, die genau meinen Geschmack trifft: Die SwimRun Urban Challenge. SwimRun ist eine Kombination aus Freiwasser-Schwimmen und Querfeldein-Laufen mit mehrfachen fliegendem Wechsel, die man einzeln oder als Team absolvieren kann. Das bedeutet, dass in Schuhen ca. 2 km geschwommen und im Neoprenanzug ca. 13 km gelaufen wird. Die Gesamtstrecke ist immer abhängig von der Location. Apropos in 2018 sollen gleich acht Events dieser Art in Deutschland stattfinden und zwar in Berlin, Hamburg/Norderstedt, Düsseldorf, Frankfurt/Rüsselsheim, Duisburg, Essen, Wolfsburg und Ingolstadt. Alle News zu den Wettkämpfen findet ihr auf der Facebook-Seite von SwimRun. Also beginnt schon einmal mit dem Training!

Kleines Fazit zur Nordic Media Impulse 2017

Ich habe auf der Nordic Media Impulse 2017 viele coole Marken (besser) kennengelernt und richtig Lust darauf bekommen mich draußen mehr zu bewegen. Im Fokus der kleinen Messe standen vor allem nachhaltige Produkte, die ohne den Zusatz von vielen Chemikalien für Wärme und Tragekomfort sorgen. Besonders positiv sind mir auch die vielen bunten Farben aufgefallen. Stereotypisch gesprochen neigen wir Deutschen doch eher dazu zu gedeckten Farben zu greifen. Dabei sorgt ein wenig Farbe doch stets gleich für bessere Laune – zumindest geht das mir so. Ich hoffe, ich konnte euch die Marken und die neuestens Trends im Outdoorbereich ein wenig näher bringen und euch dazu animieren trotz Kälte wieder mehr Zeit draußen zu verbringen. Und falls jemand Lust hat die SwimRun Urban Challenge mit mir zusammen im nächsten Jahr in Angriff zu nehmen, der kann mich gerne direkt anschreiben info@jilsblog.com – ich würde mich freuen ;-).

Dieser Beitrag ist aufgrund einer persönlichen Einladung zur Nordic Media Impulse 2017 in Hamburg entstanden. Berichtsumfang und -inhalt sind von mir frei gewählt.

11 comments

  1. Pauline

    Das klingt ja super interessant und vielversprechend! Sehr informativ geschrieben 🙂

    Antworten

  2. Linni

    Hallöchen,
    das klingt ja nach einem sehr interessanten Tag. Der Beitrag gefällt mir sehr gut und du hast ihn wunderbar geschrieben 🙂 Da macht das Lesen Spaß!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    Antworten

    1. Jil

      Danke Dir! War auch eine echt spannende Messe 🙂

      Antworten

  3. Steffen

    Hallo Moin,
    Als #nordischbynature hat mich dein Beitrag sofort angesprochen. Zwar kannte ich einige Marken überhaupt nicht aber das hat sich geändert. „Röjk“ werde ich mir sicher mal genauer anschauen. Coole Idee. Jacken aus Bohnen.

    Viele Grüße Steffen – Dorfworker

    Antworten

    1. Jil

      Ja, ich kannte auch nicht alle Marken – aber dafür sind ja solche Events da 🙂 Ich hoffe, dass Röjk schnell wächst und dann in mehr Läden zu finden ist 🙂

      Antworten

  4. Jasmin

    Das sieht ja nach einer tollen Veranstaltung aus. Ich finde die Kleidung sieht auch bequem aus. Danke für den tollen Bericht.

    LG Jasmin

    Antworten

    1. Jil

      Gerne, gerne. Ja, alle Marken haben einen echt guten Eindruck gemacht. Kosten aber natürlich auch ein wenig…

      Antworten

  5. Ilka M

    Die Socken sind toll!!! Und die Sachen von Eddie Bauer finde ich auch klasse. Kannte ich bis dato noch gar nicht. Die Tasche würde mir auch sehr gefallen davon.

    LG Ilka

    Antworten

    1. Jil

      Ich finde die Tasche auch mega! Hätte ich am liebsten direkt mitgenommen 😉 Und die Socken sind ja wohl eh der Kracher 😉

      Antworten

  6. Avaganza

    Liebe Jil,

    es stimmt … mit der richtigen Kleidung ist jedes Wetter perfekt 😉 … ich kannte eigentlich keine deiner vorgestellten Marken. Deshalb vielen Dank- denn im nächsten Jahr sollte ich mich auch mal mit sinnvoller Kleidung eindecken.

    Liebe Grüße
    Verena

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.