Filmkritik: Get Out

Filmkritik: Get Out

Chris Washington hat sicher mit vielem gerechnet, als er die Eltern seiner weißen Freundin besuchen fährt, das mit Sicherheit jedoch nicht – Get Out!

4 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Chris Washington (Daniel Kaluuya) ist seit fünf Monaten mit seiner Freundin Rose Artmitage (Allison Williams) zusammen. Zeit ihre Eltern kennenzulernen. Chris ist jedoch etwas eingeschüchtert, ist er doch der erste schwarze Freund von Rose. Seine hübsche Freundin versichert ihm jedoch, dass ihre Eltern keine Rassisten seien und er deshalb keinen Grund zur Sorge hat.

Doch bereits während der Fahrt aufs Land geschieht etwas Seltsames. Rose fährt ein Reh an. Der herbeigerufene Polizist möchte daraufhin auch die Papiere von Chris sehen, obwohl dieser gar nicht gefahren ist. Empört stellt sich Rose zwischen den Polizisten und ihren Freund, dem der Vorfall sichtlich unangenehm ist. Am Elternhaus angekommen, wird Chris freundlich von Roses Eltern begrüßt. Dass diese jedoch zwei schwarze Angestellte haben, stößt bei ihm unangenehm auf. Dean Armitage (Bradley Whitford), der Vater von Rose begründet dies damit, dass  die zwei sich früher um seine Eltern gekümmert haben und er sie nach ihrem Tod nicht habe gehen lassen wollen.

Als Jeremy (Caleb Landry Jones), Roses Bruder, dazu stößt wird es für Chris zunehmend unbequemer. Und dann steht auch noch ein großes Fest zu Ehren von Roses verstorbenen Großvater am Wochenende an. Ein Fest voller Weißen und Chris mitten drin. Doch noch ein „schwarzer Bruder“ (Lakeith Stanfield) ist mit von der Partie, der ihm entfernt bekannt vorkommt. Chris schießt heimlich ein Foto, um es seinem besten Freund Rod Williams (LilRel Howery) zu schicken, hat jedoch vergessen den Blitz auszuschalten. Das Blitzlicht scheint etwas in dem adretten Unbekannten ausgelöst zu haben. Er stürzt mit den Worten: „Hau ab, hau ab!“ auf Chris los. Irgendetwas sehr Merkwürdiges geht hier vor…

Mein Fazit

Get Out ist endlich wieder mal ein Film, bei dem der Trailer nicht alles verrät und alle guten Szenen vorwegnimmt! Für mich ist Get Out jedoch eher ein Thriller oder schon fast ein Drama, anstatt ein Horror-Film. Daher wundert mich die Genre-Zuordnung Horror und Mystery etwas. Statt mit roher Gewalt, punktet der Film mit Psychospielchen und unerwarteten Entwicklungen.

Pokerface

Ich muss echt sagen, ich bin schwer beeindruckt von der schauspielerischen Leistung jedes einzelnen Darstellers. Um nicht Gefahr zu laufen, zu spoilern, gehe ich an dieser Stelle nicht ins Detail und verrate nur, dass die Figuren nicht so durchschaubar sind, wie sie vielleicht im ersten Moment wirken. Der Wandel manch einer Figur ist dabei sowohl in der Art und Weise als auch in der äußerlichen Darstellung sehr überzeugend gelungen, dass ich davor wirklich meinen Hut ziehe. Einzig so viel kann ich sagen, Haupfigur Chris Washington, gespielt von Daniel Kaluuya, verfolgt eine gerade Linie. Kaluuya spielt ausdrucksstark und mit vielen Emotionen, womit er mich voll und ganz überzeugt hat.

Krasse Story

Egal, welche Story ihr Euch ausmalt, sobald ihr die Trailer gesehen habt, es wird noch extremer! Wie bereits eingangs angeteasert, erwartet Euch eine weitaus komplexere Geschichte, als zunächst zu vermuten ist. Wer also eine schwarzenfeindliche Story vermutet, der liegt sowas von daneben. Die Story von Get Out ist neben all den Schockmomenten vor allem eins: Interessant! Und vielleicht gar nicht soooo abwegig…

Horror-untypische Bildsprache

Viele Horror-Filme vermitteln durch ihre Bildsprache dem Zuschauer direkt das Gefühl, dass hier etwas gewaltig schief läuft. Bei The Bye Bye Man zum Beispiel weißt du in den ersten drei Sekunden: Oh nein, das kann nichts Gutes bedeuten. Bei Get Out ist das ein bisschen anders. Die Farben sind den ganzen Film über freundlich und warm. So wiegt sich auch der Zuschauer in Sicherheit. Zwar merkt man wie Chris, dass hier etwas nicht stimmt, aber man hat nicht das Gefühl, akut in „Gefahr“ zu sein. Dieses trotzdem allgegenwärtige Unwohlsein wird dafür durch Gestik und Mimik transportiert. Das finde ich wirklich unfassbar gut gelungen. Dennoch bleibt insgesamt der Eindruck, dass es sich hier nicht um einen „richtigen“ Horror-Film handelt.

Horror für Einsteiger!?

Daher kann ich mir gut vorstellen, dass  Get Out absolut auch etwas für Leute ist, die sich vor Horror-Filmen extrem gruseln oder auch ekeln. Damit möchte ich nicht sagen, dass nicht auch in Get Out Blut spritzt, jedoch dies in „Maßen“ geschieht. Dafür spielt der Film extrem mit der Psyche, ist super spannend aufgebaut mit krassen Wendungen und dadurch sehr kurzweilig. Ich bin sehr begeistert und kann Get Out daher nur weiterempfehlen!

Jetzt auf DVD oder Blu-ray bestellen!

 

Trailer zu „Get Out“

27 comments

  1. Liam

    Habe von diesem Film noch nichts mitbekommen. Werde mal aber nach deiner Kritik den Trailer schauen!

    Antworten

    1. Jil

      Freut mich. Der Film ist echt cool 😀

      Antworten

  2. Katta

    Hey! Generell steh ich total auf Filmkritik. Aber irgendwie fehlt mir der eingebundene TRainer sowie das Cover bzw Film/Werbeplakat um es ein wenig anschaulicher zu machen!
    Ansonsten spannende Story!

    Antworten

    1. Jil

      Klick auf Seite 2 😉

      Antworten

      1. Katta

        Oh! Via Smartphone hab ich das wohl übersehen?! 🙂

        Antworten

  3. Sigrid Braun

    Den Film werde ich mir demnächst auch anschauen, hab schon die Vorschau im Kino gesehen.
    Ich sag die Bescheid, wie er mir gefallen hat.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Antworten

    1. Jil

      Sehr gut, ich bin gespannt! Viel Spaß 🙂

      Antworten

  4. Fabian Aschauer

    Hey super, danke für die Filmbeschreibung! 🙂 Meine Freundin hasst Horrorfilme, aber vielleicht möchte sie sich diesen ja doch mit mir ansehen…:)
    Liebe Grüße,
    Fabian

    Antworten

    1. Jil

      Ich drücke Dir die Daumen. Es lohnt sich!

      Antworten

  5. Sarah

    Das hört sich sehr spannend an!
    Habe ich noch nichts von gehört! Werde ich mir aber definitiv mal anschauen!
    Liebe Grüße Sarah <3

    Antworten

    1. Jil

      Dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß dabei 🙂

      Antworten

  6. Nicole

    Ui, das hört sich ja sehr gut an. Ich hätte mir den Film wohl nicht angeschaut, wenn schon Horror drauf steht – nach deiner Kritik hab ich den Titel allerdings gleich notiert und werde ihn auf jeden Fall schauen. Thriller, gerade im Psych-Bereich, mag ich total gern.

    Antworten

    1. Jil

      Dann wird Dir Get Out bestimmt gefallen! Freu mich über Dein Feedback 🙂

      Antworten

  7. Laura

    Mein Freund schaut nicht so gerne Horror-Filme. Vielleicht kann ich ihn für diesen überzeugen, klingt gut! 😀

    Liebe Grüße!

    Antworten

    1. Jil

      Liebe Laura, zwing ihn! Haha 😀 Der ist wirklich noch relativ harmlos für einen Horror-Film 🙂

      Antworten

  8. Regina

    Hört sich gut an. Wir gehen oft ins Kino. Den hatte ich irgendwie noch nicht auf dem Schirm.
    Liebe Grüße
    Regina von http://www.reloves.de

    Antworten

    1. Jil

      Dann viel Spaß beim Gucken! 🙂

      Antworten

  9. Sam Cadosch

    Den Film muss ich schauen 😀 Klingt sehr interessant.

    Übrigens finde ich deinen Blog mega toll! Gibt wenig Frauen, die sowas machen in die Richtung! Weiter so 🙂 <3

    Antworten

    1. Jil

      Oh, vielen Dank für das Kompliment! Ja, ich hoffe, dass eine Bloggerin abseits von Beauty und Fashion auch einen Platz hier hat 😉

      Antworten

  10. Mia's Little Corner

    Klingt wirklich spannend – aber alleine würde ich mit den wohl nicht anschauen. Bei Filmen kann ich schnell mal zum Angsthasen werden 😛

    xxx, Mia

    Antworten

    1. Jil

      Geht mir auch so! Deswegen habe ich auch bei solchen Filmen immer Karo dabei 😀 Also einen Freund oder eine Freundin schnappen und los gehts!

      Antworten

  11. Avaganza

    Das ist ja witzig! Ich komme gerade vom Kino und habe mir gerade „Get Out“ angeschaut! Ich war total begeistert … nur ganz zum Schluss war es mir dann doch ein wenig an den „Haaren herbei gezogen“. Insgesamt sehr gelungen und auf die Wendungen war ich nicht gefasst. Spannend von vorne bis hinten!

    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

    Antworten

    1. Jil

      Wie cool ist das denn! Ja, zum Schluss schlägt der Horror dann doch nochmal durch. Aber ich fands in Ordnung so 😉
      Liebe Grüße aus Hamburg
      Jil

      Antworten

  12. Isabell

    Der war wirklich soo gut! Hatte das Glück, ihn in einer Sneak sehen zu können und war sofort begeistert. Willkommene Abwechslung von dem aktuellen Dämonen-Horrortrend und ich habe selten erlebt, dass das Publikum im Kino am Ende beim Twist gejubelt hat. 🙂

    Antworten

    1. Jil

      Ja, stimmt! Bei uns gab es auch eine erheitertes Raunen im Kinosaal 😀

      Antworten

  13. Frozen´s Corner

    Ich habe schon den ein oder anderen Trailer des Films gesehen und muss sagen, dass er mich da schon gereizt hat. Nach Deinem Artikel MUSS ich den Film nun sehen 😉 Ich liebe Horror und der Nervenkitzel scheint hier im Vordergrund zu stehen. Sowas mag ich ganz gerne 😉

    Lieben Gruß, Yvonne

    Antworten

    1. Jil

      Jaaaaaaa, wirklich guck ihn Dir an! Ich war wirklich sehr positiv überrascht 🙂

      Antworten

Kommentar verfassen