Filme der Woche: KW 16

Filme der Woche: KW 16

Diese Woche neu im Kino

Die Wetteraussichten für die KW 16 sind ähnlich schlecht wie vergangene Woche. Mein Golfkurs ist gehörig ins Wasser gefallen, was uns nicht davon abgehalten hat durchzuziehen. Dennoch freue ich mich, wenn ich diese Woche wieder die Wahl habe: Golfplatz oder Filmabend! Es stehen in der KW 16 wieder einige spannende Filme in der Kino- und DVD- / Blu-ray-Pipeline. Das Free-TV-Programm hingegen sieht etwas durchwachsen aus. Zwar läuft der ein oder andere Blockbuster, doch haben die mich oft nicht begeistert. Dafür freue ich mich sehr über „Jil’s Film der Woche„! Mehr dazu in den entsprechenden Unterseiten!

Donnerstag, 20. April 2017

„The Bye Bye Man“

Kategorien: Horror, Thriller
Hauptdarsteller: Douglas Smith, Lucien Laviscount, Cressida Bonas
Regie: Stacy Title

Kurzinhalt

Als drei ahnungslose College-Freunde auf die schockierenden Ursprünge des Bye Bye Man stoßen, erkennen sie, dass es nur einen einzigen Weg gibt, um seinem Fluch zu entgehen: DENK IHN NICHT! SAG IHN NICHT! Denn sobald sich der Bye Bye Man im Kopf eingenistet hat, übernimmt er die Kontrolle und lässt einen die bösartigsten Dinge tun. Gibt es eine Möglichkeit, seiner Macht zu entkommen …?
(Quelle: Paramount Pictures)

Meine Filmkritik zu The Bye Bye Man findet Ihr hier.


„Bleed For This“

Kategorien: Biography, Drama, Sport
Hauptdarsteller: Miles Teller, Aaron Eckhart, Katey Sagal
Regie: Ben Younger

Kurzinhalt

Vinny Pazienza (Miles Teller) weiß, wie er sich aufrappelt: Nachdem er 1988 eine herbe Niederlage einstecken musste und ihm von Promoter Lou Duva (Ted Levine) geraten wurde, aufzuhören, sucht er sich mit Kevin Rooney (Aaron Eckhart) einen neuen, scharfsinnigen Trainer und steigt zwei Gewichtsklassen auf. Rooneys radikale Strategie zeigt Wirkung, als Vinny, jetzt gut sechs Kilo schwerer, gegen Gilbert Delé (Jean Pierre Augustin) gewinnt und damit neuer Weltmeister im Supermittelgewicht wird. Doch das Aufstehen nach dem Knockout, den Vinny alias „The Pazmanian Devil“ als nächstes erfährt, kostet ihn mehr Kraft als alles zuvor. Bei einem Autounfall bricht er sich das Genick und bekommt die Diagnose, dass er vielleicht nie wieder wird laufen können. Vinny wählt eine riskante Therapie, erholt sich zuhause bei Vater Angelo (Ciarán Hinds) und Mutter Louise und fängt im Geheimen an, zu trainieren…
(Quelle: Sony Pictures)


„Queen Of Katwe“

Kategorien: Biography, Drama, Sport
Hauptdarsteller: Madina Nalwanga, David Oyelowo, Lupita Nyong’o
Regie: Mira Nair

Kurzinhalt

Für die zehnjährige Phiona Mutesi (Madina Nalwanga) und ihre Familie ist das Leben im verarmten Slum Katwe in Kampala, Uganda, ein ständiger Kampf. Ihre Mutter Harriet (Lupita Nyong’o) ist fest entschlossen, für ihre Familie zu sorgen. Sie arbeitet unermüdlich und verkauft Gemüse auf dem Markt, um sicherzustellen, dass ihre Kinder zu essen und ein Dach über dem Kopf haben. Als Phiona auf Robert Katende (David Oyelowo) trifft, einen als Missionar tätigen ehemaligen Fußballspieler, der die Kinder des Dorfes im Schachspielen unterrichtet, wird sie in den Bann des Spiels gezogen. Schach erfordert ein hohes Maß an Konzentration, strategisches Denken und Risikobereitschaft, allesamt Fähigkeiten, die für das tägliche Leben unerlässlich sind. Katende hofft, die Jugendlichen durch das Spiel bestärken zu können. Phiona ist beeindruckt von der Intelligenz und dem Scharfsinn, die das Spiel verlangt, und es zeigt sich sofort, dass sie Talent hat. Als Katende Phionas Begabung für das Schachspiel und den von ihrer Mutter geerbten Kampfgeist erkennt, wird er ihr Mentor. Harriet steht dem Ganzen jedoch skeptisch gegenüber. Sie möchte ihrer Tochter eine Enttäuschung ersparen. Als Phiona in kleineren Schachwettbewerben erfolgreich ist, bringt Katende ihr auch noch Lesen und Schreiben bei. Schnell wird Phiona besser im Spiel und beschreitet schwierigere Turniere, sagt sich allerdings von ihrer Familie los, um sich auf ihr eigenes Leben zu konzentrieren. Letztendlich erkennt ihre Mutter, dass Phiona die wahre Chance hat, etwas Großes zu schaffen. Sie schließt sich mit Katende zusammen, um ihrer Tochter dabei zu helfen, ihre außerordentliche Gabe zu nutzen, dem Leben in Armut zu entkommen und ihre Familie zu retten.
(Quelle: Walt Disney)


„The Founder“

Kategorien: Biography, Drama, History
Hauptdarsteller: Michael Keaton, Nick Offerman, John Carroll Lynch
Regie: John Lee Hancock

Kurzinhalt

Ray Kroc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman), gelingt es Ray durch Hartnäckigkeit und Raffinesse, die Franchise-Rechte zu erwerben. Doch bis daraus ein erfolgreiches Fast-Food-Imperium werden kann, muss Ray noch unzählige Hindernisse aus dem Weg räumen und unliebsame Entscheidungen treffen…
(Quelle: splendid film)


„Ein Dorf sieht schwarz“

Kategorien: Biography, Comedy, Drama
Hauptdarsteller: Marc Zinga, Aïssa Maïga, Bayron Lebli
Regie: Julien Rambaldi

Kurzinhalt

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko (Marc Zinga) ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff in Nordfrankreich angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den „Exoten“ das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen…
(Quelle: Fox)


„Chips“

Genre: Action, Comedy, Crime
Hauptdarsteller: Michael Peña, Dax Shepard, Jessica McNamee
Regie: Dax Shepard

Kurzinhalt

Jon Baker (Dax Shepard) und Frank „Ponch“ Poncherello (Michael Peña) haben sich erfolgreich bei der California Highway Patrol (CHP) in Los Angeles beworben – aber aus ganz unterschiedlichen Gründen. Baker hat seine beste Zeit als Motorrad-Profi hinter sich und braucht einen frischen Start, um seine Ehe zu retten. Poncherello ist ein arroganter Undercover-Agent des FBI – er untersucht einen Millionenraub, der möglicherweise von CHP-Beamten ausgeführt wurde.

Der unerfahrene Neuling und der abgebrühte Profi sollen ein Team bilden, doch weil sie ständig aneinandergeraten, ist es mit ihrer Partnerschaft nicht weit her. Allerdings könnten Bakers Erfahrungen im Motorradsattel und Ponchs Herkunft aus den Problemvierteln eine unschlagbare Kombination ergeben – falls sich die beiden nicht vorher gegenseitig in den Wahnsinn treiben.(Quelle: Warnerbros.)

Kommentar verfassen