Otto's Burger im Grindelhof

Burgerkritik: Otto’s Burger

Mein Feierabend ruft und die eigentlichen Pläne für diesen Abend haben sich zerschossen. Was kann man da besseres machen, als spontan eine Kollegin einsammeln und Burger essen zu gehen? Genau, nichts! Also mache ich mich heute in großer Burger Mission mit meiner Arbeitskollegin Christine auf zu Otto’s Burger. Dieses Burger-Restaurant wurde mir erst vor kurzer Zeit von einem Freund empfohlen und liegt eh fast auf dem Nachhauseweg. Also auf zum Grindelhof!

Adresse: Grindelhof 33, 20146 Hamburg
Besuch am: 01.02.16

Die Location

4 von 5 Burgern

Von außen relativ klein und unauffällig, überrascht Otto’s Burger drinnen mit Größe und einem einladenden Ambiente. “Shabby Chic” – so beschreibt Christine den Einrichtung-Stil und ich muss sagen, das passt! Auf bequemen Bänken und Stühlen in Schulzimmerlook, schauen wir auf wahlweise geflieste oder mit Holz vertäfelte Wände in dieser verwinkelten Location. Auch die Bar lädt zum Verweilen ein. Die Speisekarten sind reduziert und typisch amerikanisch angehaucht. Dafür fällt die Präsentation der Burger leider etwas spartanisch aus.Shabby Chic - Otto's Burger

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man zu Otto’s Burger am besten, wenn man mit dem 4er Bus bis Grindelhof fährt. Von da aus läuft man nur noch etwa sechs Minuten. Perfekt verbinden lässt sich das Burgeressen übrigens mit einem Besuch im nahegelegenen Abaton-Kino. Wer lieber Auto fahren möchte, sollte etwas Geduld bei der Parkplatzsuche mitbringen oder sich gleich auf den gebührenpflichtigen Parkplatz vor dem Kino stellen. Doch selbst hier muss man Glück haben, das etwas frei ist.

Das Essen

5 von 5 Burgern

Lecker, lecker und nochmals lecker! Die Burger aus 100% Rindfleisch sind soeben zu meinen absoluten Lieblingsburgern in und um Hamburg aufgestiegen. Otto’s Burger legt Wert auf regionale und qualitativ hochwertige Produkte und das merkt man auch. Ich habe einen The Otto’s Cheeseburger ohne Zwiebeln mit medium gebratenem Fleisch. Von den lecker lockeren Brötchen, über die üppige, köstliche Soße, bis hin zum zarten Fleisch stimmt hier einfach alles! Auch das Fleisch von Christines Honey “B” Burger ist, obwohl es durchgebraten ist, noch wunderbar zart. Ich möchte fast davon sprechen, dass die Burger “cremig” schmecken, da sich die Konsistenz und die Aromen so harmonisch ineinander fügen und somit eine wunderbare geschmackvolle Einheit bilden.

Lecker Burger bei Otto's Burger
Die Burger von Otto’s Burger bestehen durch Regionalität und Qualität.

Neben der Honig-Erdnuss-Mayo vom Honey “B” Burger, können auch die Guacamole und der Spicy-Ketchup durch ihre Besonderheit und Raffinesse überzeugen. Die Pommes sind vielleicht etwas zu stark gesalzen und der Rosmarin ist auch mehr Schein als Sein, aber das tut dem ganzen absolut keinen Abbruch! Die Hommade Lemonades Lemon, Lime & Bitters runden das Menü ab. Otto’s Burger hat auch eine große Auswahl an Craft Beers, durch die ich mich gerne bei meinem nächsten autofreien Besuch testen werde. Praktischerweise werden zu jedem Burger bereits die passenden Biere vorgeschlagen.

Der Service

5 von 5 Burgern

Bei unserer Ankunft um kurz nach 18:00 h ist das Restaurant noch recht leer und so werden wir sofort von einer netten Servicekraft bedient, die anscheinend gerade eingearbeitet wird. Das Bestellsystem steuert sie via iPad und bei kleineren Schwierigkeiten steht ihre Kollegin ihr sofort zur Seite. Die beiden Damen sind äußerst freundlich und auch die anderen Servicekräfte, die nach und nach auftauchen, während sich der Laden zunehmend füllt, haben ein Lächeln auf den Lippen. Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben und müssen nie lange warten. So haben wir binnen 50 Minuten bestellt, in aller Ruhe gegessen und anschließend bezahlt. Einfach großartig!

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

4 von 5 Burgern

Leider, leider fallen die Burger etwas klein aus, weshalb ich hier einen kleinen Abzug in der B-Note geben muss. Zwar sind Christine und ich mit je einem Burger und einer gemeinsamen Beilage satt geworden, hätten wir aber großen Hunger gehabt, wäre es auch mit zwei Beilagen knapp geworden. Ganz davon abgesehen, dass ich einfach gerne ein bisschen “mehr” Burger gehabt hätten.

Menü von Otto's Burger

Insgesamt zahlen wir für The Otto’s Burger 7,70 Euro und für den Honey “B” Burger 8,00 Euro, für die Limonaden je 3,20 Euro und für die eine Portion Pommes 3,00 Euro plus Soßen. Insgesamt kommen wir also auf eine Summe von 26,60 Euro, die wir trotz des minimalen Mankos und aufgrund der ausgezeichneten Serviceleistung gerne auf 30,00 Euro aufrunden.

Mein Fazit

Wie schon erwähnt, sind die Burger von Otto’s Burger das absolut Beste, was ich in Hamburg bisher gegessen habe und deswegen möchte ich dieses Restaurant wärmstens an alle Burger-Liebhaber und an die, die es noch werden möchten, weiterempfehlen! Ich komme mit Sicherheit nicht nur einmal wieder und freue mich schon auf meinen nächsten Besuch. Wer möchte alles mit? Dann reserviere ich schon mal einen Tisch ;-).

Punkteübersicht von Otto’s Burger

4 von 5 Burgern – Location
5 von 5 Burgern – Essen
5 von 5 Burgern – Service
4 von 5 Burgern – Preis-Leistung

Gesamtwertung: 18 von 20 Burger

3 comments

  1. Restaurantkritik: El Chanti Deli | Jil's Blog

    […] Stil ist modern und clean. Kann daher nicht mit der ausgefallenen Einrichtung von beispielsweise Otto’s Burger mithalten. Etwas störend ist der Getränkekühlschrank, der immer wieder unangenehm laut wird. […]

    Antworten

  2. Restaurantkritik: kostbar | Jil's Blog

    […] nicht unbedingt wenig. Da der Burger sich allerdings qualitativ deutlich von Burgerrestaurants wie Otto’s Burger, Louis Kitchen Bar und Co. unterscheidet, ist der Preis nicht ganz angemessen. Auch 4,50 € für […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.