Ausblick vom Empire State Building

Reisebericht: 2. Tag NYC – Lower Manhattan & Empire State

Der 2. Tag in New York City beginnt für mich gegen 06:00 j morgens und der Unfähigkeit noch weiter zu schlafen. Ich verfasse also meinen ersten Eintrag für Euch und wecke damit Lukas, der sich auch schon eher unruhig von einer Seite auf die andere wälzt. Nach einer etwas längeren Aufwachphase geht es für uns mit mehreren Schichten Kleidung bewaffnet raus in die Kälte New Yorks.

Als Erstes gehen wir zu Fuß zu Fluffy’s Café and Bakery. Ein Wunsch von Lukas und eine kleine Enttäuschung für mich. Habe ich mich doch auf leckere Pancakes mit Cream gefreut, gab es nur Pancakes mit Sirup. Leider mag ich den Sirup nicht sonderlich, und so kommen die Pancakes etwas trocken daher. Lukas Panini hingegen war äußerst lecker.

9/11 Memorial Museum

Gestärkt begeben wir uns zur Metro, ziehen ein 7-Days unlimited-Ticket für 30,00 USD und fahren mit der Express-Line zum 9/11 Memorial. Dort angekommen philosophieren wir darüber, ob das neue World Trade Center nun schön ist oder nicht – wir haben uns auf „nicht schön“ geeinigt. Wir halten am South Memorial Pool inne und gehen anschließend in das Museum.

Eine weiße Rose zum Geburtstag am Ground Zero
Eine weiße Rose zu Ehren des Geburtstages…

Die 24,00 USD-Eintrittsgeld haben sich wirklich gelohnt! Die Ausstellung ist sehr liebevoll und mit dem nötigen emotionalen Eindruck gestaltet. Neben diversen Trümmerteilen, zeigt das Museum beispielweise Profile sämtlicher Opfer, Filme, Zeitungsausschnitte, Würdigungen, eine Exhibition mit dem zeitlichen Ablauf des Anschlages, Hintergrundinformationen zur Erbauung der Twin Towers und vieles, vieles mehr. Als wir das Museum schließlich mit etwas gedrückter Stimmung verlassen, hat sich der Platz davor deutlich gefüllt. So findet sich auch eine weiße Rose in dem Namen eines Geburtstagskindes, das Opfer des Terroranschlages wurde, wider.

Staten Island Ferry

Zu Fuß geht es für uns weiter Richtung Staten Island Ferry Terminal. Die kostenfreie Fähre transportiert uns, wie der Name schon sagt, nach Staten Island, wo wir allerdings nur kurz aussteigen, um direkt wieder zurück zu fahren. Hier hat man einen wundervollen Blick auf Ellis Island, die Freiheitsstatue und natürlich auf die Skyline von Lower Manhattan!

Die Skyline von Manhattan
Die Skyline von Manhattan

Die Aussicht vom Empire State Building

Nach dem Trip besprechen wir bei einer Kleinigkeit zu Essen und einem Kaffee, wie es heute weiter gehen soll. Wir beschließen die Sonne maximal auszunutzen und machen uns auf dem Weg zum Empire State Building. Mit unfassbar viel Glück geht es in kürzester Zeit und einem Einsatz von stolzen 32,00 $ hoch zum 86. Stock. Was für ein Ausblick (s. Titelbild)!

Die New York Public Library

Manhattan liegt uns in alle Richtungen zu Füßen – traumhaft, zumal auch alle Sehenswürdigkeiten von hier aus zu sehen sind und die Blickweite kaum besser sein könnte. Einfach optimal, um ein Gefühl und Orientierung für die Stadt zu gewinnen. Nach einiger Zeit und vielen Fotos verlassen wir glücklich das Gebäude und schlendern die 5th Avenue hoch. Dabei kommen wir an der New York Public Library vorbei. Spontan beschließen wir kurz vor Schließung reinzugehen und freuen uns über wunderschöne Architektur und Artwork-Poster, die wir günstig erworben haben.

Public Library NYC

Als vorerst letzten Tagesordnungspunkt gehen wir erneut zum Time Square und erkunden uns, was für Musicals derzeit am und Off-Broadway laufen. Die Entscheidung, wann, ob und welches Musical wir anschauen wollen, wird erneut verschoben und so planen wir eine kurze Erholungspause in unserem Hotel. Der ereignisreiche Tag hat seine Spuren hinterlassen und da der Hunger auch nicht sonderlich groß ist, beschließen wird heute nicht mehr loszuziehen und planen lieber die nächsten Tage. Da das Wetter für morgen nicht sehr vielversprechend aussieht, wird der Sonntag wohl zum Museums- und Shoppingtag auserkoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.