Reisebericht: Downtown & The GROVE

Reisebericht: 8. Tag USA – Downtown & The GROVE

Judith und ich sind inzwischen seit über einer Woche in den USA und haben schon die eine oder andere Meile per Auto und zu Fuß in Kalifornien hinter uns gebracht. Dazu sind wir in der Regel immer gegen 07:00 h aufgestanden. Heute gönnen wir uns etwas mehr Schlaf – bis 08:00 h! Der Wecker klingelt und wird schnell um eineinhalb Stunden weiter gestellt. Doch wie das Leben so spielt, können wir natürlich – egal wie müde wir sind – nicht wieder einschlafen und stehen so langsam auf. Für heute ist die zweieinhalbstündige lila Tour durch Downtown LA geplant und ein Shoppingtrip in The GROVE.

Bustour durch Downtown LA

Paramount Pictures
Paramount Pictures – das letzte große Filmstudio, dass noch direkt in Hollywood angesiedelt ist.

Wir starten mit der Metro zum Chinese Theatre, wo unser Bus startet. Ein All-Day-Pass kostet nur 5,00 USD plus 1,00 USD für die aufladbare Plastikkarte, die 15 Jahre gültig ist – ich behalte sie also besser erstmal ;-). Mit 11 Minuten Verspätung beginnt die Tour.

Wir passieren die Walt Disney Concert Hall, den Bankendistrikt, Koreatown, Chinatown, Little Tokyo und den Fashion District. Zum Schluss geht es über den Highway zurück nach Hollywood. Dies ermöglicht uns noch einen großartigen Blick auf das Hollywood Sign. Insgesamt haben wir in den letzten zwei Tagen durch die Sightseeingtour einen guten Überblick über benannte Stadtteile LAs gewonnen und viele interessante Informationen erhalten. Wusstest ihr, dass Hollywood ursprünglich „Figwood“, nach den in der Gegend wachsenden Feigenbäumen, heißen sollte? „Und heute live aus Figwood…“ – herrlich :D.

Chinatown in Los Angeles

Shopping und Essen im The GROVE

Mit dem 217er geht es nun zu The GROVE. LAs erstes Freiluft-Shoppingcenter. Zusammengefasst: Wunderschön angelegt aber nicht wirklich zum Shoppen geeignet. Die Shops haben uns nicht wirklich zugesagt, sodass wir nur eine kleine Tüte mit uns nehmen, als wir in der Cheesecake Factory Platz nehmen.

The GROVE in Los Angeles

Das Essen ist der Hammer! Ich hatte einen Americana Cheeseburger und Judith Tomate Basil Pasta. Einziger Harken: Die Portionen sind so groß, dass leider kein Cheesecake mehr in unsere Mägen passen will. Außerdem haben wir uns, während wir auf einen freien Tisch gewartet haben (etwa 35 Minuten), bereits eine Erdbeere, die mit warme Schokolade übergossen wurde, gegönnt. Wie verschieben Mission „Cheesecake“ also nach San Diego – mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen.

Cheesecake Factory

Entspannen im Hotel

Dann geht es zurück zum Hotel, wo wir uns in den Innenhof setzen und ich den Jacuzzi erobere. Danach wird geduscht und unsere Koffer wieder ordentlich gepackt. Wir klingen den Abend mit Blog schreiben und America’s Next Topmodel aus. Morgen geht es in die Universal Studios und anschließend weiter nach San Diego – also haben wir wieder viel vor!

Kommentar verfassen