Reisebericht: 6. Tag USA – Santa Barbara & Shopping

Diese Nacht in San Luis Obispo war nicht wirklich erholsam: Mitten in der Nacht gab es immer wieder undefinierte Geräusche, von denen ich regelmäßig aus dem Schlaf gerissen wurde bin. Hinzu kam, dass es zwischenzeitlich wirklich kalt im Zimmer wurde, weshalb ich erneut aufgewacht bin. Judith erging es nicht ganz so schlimm, aber ähnlich. Noch etwas zerknirscht erwachen wir also und ich versuche meinen Blog online zu stellen – Fehlanzeige. Das großartige WiFi vom Motel 6 funktioniert nicht vernünftig. Nach mehrfachen Versuchen gebe ich auf und wir checken aus. Dort beschwere ich mich erneut wegen dem WiFi und bekomme immerhin die 2,99 USD zurückerstattet.

Santa Barbara Pier

Auf geht es über die 101 nach Santa Barbara, wo wir zunächst einen Stopp bei Denny’s machen und frühstücken. Am Strand besteht die Möglichkeit direkt auf dem Pier zu parken. Wir hatten allerdings Angst, dass wir auf einer Fähre landen und sind deswegen auf einen anderen Parkplatz ausgewichen und gehen zu Fuß auf den Pier.

Autos auf dem Santa Barbara Pier

Der Pier ist wirklich sehr schön mit seinen alten Holzbrettern und den kleinen Buden und Restaurants, die teilweise überrannt werden. Hier scheint es sehr gute Krebse und Fisch zu geben. Wer lieber selber angelt, hat am Ende des Stegs die Chance dazu. Direkt an der Promenade gibt es außerdem einen kleinen Skatepark. Judith muss mir also zugucken, wie ich ein paar Fotos von den Skaten schieße.

Shopping im Camarillo Premium Outlet

Anschließend geht es für uns weiter zum Camarillo Premium Outlet – ein „Geheimtipp“ von einem Arbeitskollegen von mir. Was soll ich dazu sagen? Wir verbringen dort knappe sechs Stunden – ich glaube das sagt alles ;-).

Camarillo Premium Outlet

„It’s a party in the U.S.A.“ – Welcome to Hollywood

Zum Sonnenuntergang machen wir uns weiter auf nach Los Angeles, wo wir erstaunlich gut zu unserem Hotel Coral Sands in Hollywood finden. Der erste Eindruck ist etwas erschütternd, da die Fassade etwas „verbraucht“ aussieht. Am Empfang werden wir aber von einem sehr netten Mann begrüßt und über den Innenhof zu unserem Zimmer geführt. Hier haben wir zwei Queensizebetten, einen Kühlschrank, ein sauberes Bad, einen mittelgroßen Fernseher und einen Safe – also alles top! Auch der Innenhof lädt mit einem großen Pool und einem Jacuzzi zum Verweilen ein. Wir nehmen uns vor ihn morgen in Anspruch zu nehmen.

Den Abend ausklingen lassen

Eigentlich wollten wir heute noch Feiern gehen. Allerdings sind wir schon sehr erschöpft, daher machen wir uns kurz mit der Gegend vertraut und kaufen Milch und Müsli ein. Auf dem Rückweg holen wir uns noch eine große Portion Asianudeln für 3,00 USD und machen es uns dann in unserem Zimmer gemütlich. Wir bestaunen unsere Errungenschaften vom Tag und trinken dazu eine Flasche Wein (wir haben uns einen Korkenzieher gekauft – und eine neue Flasche Wein.)

4 comments

  1. Sigrid Braun

    Ich liebe Santa Barbara, die Hauptstadt der amerikanischen Riviera. Wir sind jedes Jahr in Kalifornien, da mein Sohn dort lebt. Immer besuchen wir dann auch Santa Barbara und laufen dort am Strand entlang oder durch die Stadt.
    Liebe Grüße Sigrid

    Antworten

    1. Jil

      Oh da beneide ich dich aber… Möchte auch so gerne mal wieder hin :/

      Antworten

  2. Fraziska

    Also du empfiehlst Santa Barbara zum Shopiing, richtig?

    Viele Grüße aus Köln
    Team #oftunterwegs

    Antworten

    1. Jil

      Ja, auf jeden Fall! Aber es gibt unendlich viele coole Shoppingcenter in Kalifornien 😉
      Beste Grüße
      Jil

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.