Filmkritik: 21 and Over

Filmkritik: 21 and Over

Mein Fazit

Eskalation 21. Geburtstag: So feiert man ihn „richtig“ in 21 and Over!

3.5 von 5 Popcorntüten

Eine Komödie nach der Vorlage und von den Machern von Hangover – nur mit College-Typen. Wer also die Hangover-Teile mag, wird auch 21 and Over mögen. Für wen die Männer in Hangover schon etwas zu alt waren, aber die Story mochten, wird 21 and Over lieben! 21 and Over spricht somit ein deutlich jüngeres Publikum an. Auch halte ich die Ereignisse und Katastrophen in diesem Film, im Vergleich zu den Hangover-Teilen, zumindest für etwas realistischer. Sicher dieser Film bringt nichts sensationelles Neues, das Konzept ist bekannt und die Story ist eher mau. Nichtsdestotrotz bringt dieser Film Spaß und gute Laune. Mit einigen „What-the-fuck“-Momenten wird jeder zum Lachen gebracht und mit Miles Teller und Skylar Astin liefert dieser Film auch etwas für das weibliche Auge.

Jetzt bestellen!

Jetzt den Soundtrack anhören!

Kommentar verfassen