Filme der Woche: KW 03 - 2018

Filme der Woche:
KW 03 – 2018

Was ist da alles los in der KW 03? So einiges, das ist klar! Im Kino starten einige heiß erwartete Filme wie “Die dunkelste Stunde” und “Downsizing”. Außerdem startet der das spannende, französische Verwirrspiel “Der andere Liebhaber”, zu dem ich euch bald noch mehr verrate. Auch in Sachen DVD- und Blu-ray-Starts gibt es einiges zu entdecken. Was genau und was diese Woche im Kino läuft, das verrate ich euch jetzt! Continue reading “Filme der Woche: KW 03 – 2018”

Filmkritik: Die dunkelste Stunde

Filmkritik:
Die dunkelste Stunde

Das Politikdrama “Die dunkelste Stunde” zeigt eine der entscheidendsten historischen Momente unserer Geschichte. Winston Churchill wird zum Premierminister ernannt und kämpft entgegen aller Stimmen für die Freiheit seiner Nation. Ein überragender Gary Oldman und kluge Dialoge sorgen für kurzweilige und lehrreiche Unterhaltung.

4.5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Mai 1940: Das anfängliche Kriegsglück der Nazis stürzt die britische Regierung in eine existenzielle Krise, Premierminister Chamberlain (Ronald Pickup) tritt zurück. Nur dem reichlich unpopulären Winston Churchill (Gary Oldman) traut man zu, die scheinbar ausweglose Lage in den Griff zu bekommen. Er übernimmt das Amt, sieht sich aber bald von Öffentlichkeit und Regierungsmitgliedern bedrängt, mit den scheinbar unaufhaltsamen Nazis über einen Friedensvertrag zu verhandeln. Doch durch seine außerordentliche Weitsicht und Integrität gelingt es Churchill dennoch, an seiner Überzeugung festzuhalten und für die Freiheit seiner Nation zu kämpfen. Continue reading “Filmkritik: Die dunkelste Stunde”

Filmkritik: Table 19 - Liebe ist fehl am Platz

Filmkritik:
Table 19 – Liebe ist fehl am Platz

“Table 19 – Liebe ist fehl am Platz” ist eine Hochzeitskomödie der anderen Art. Anstelle der Feier stehen der Tisch der Außenseiter und ihre Geschichten im Mittelpunkt. Mit viel Gefühl und frechem Humor eignet sich der Film wunderbar für einen entspannten Popcornabend auf dem Sofa.

3.5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Kurz vor der Hochzeit ihrer besten Freundin wird Eloise McGarry (Anna Kendrick) von ihrem Freund Teddy (Wyatt Russell), dem Bruder der Braut, per SMS abserviert. Eloise wird daher kurzerhand als Brautjungfer abgesetzt und an den Tisch 19 verbannt – dem schlechtesten Tisch der Feier in der hintersten Ecke des Festsaals. Sie beschließt, trotzdem erhobenen Hauptes zur Hochzeit zu gehen und ihren Ex-Freund zu konfrontieren – ohne eine Szene zu machen. Continue reading “Filmkritik: Table 19 – Liebe ist fehl am Platz”

Filmkritik: Julian Schnabel – A Private Portrait

Filmkritik:
Julian Schnabel – A Private Portrait

“Julian Schnabel – A Private Portrait” liefert unvergleichbare Einblicke in das Leben von einem der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Regisseur Pappi Coricato porträtiert mehr als den kreativen Werdegang Julian Schnabels und ist dabei hautnah an dem Maler, Filmemacher, Architekt und Innendesigner dran. Eine interessante und unterhaltende Dokumentation über den oft beschworenen Enfant terrible.

4 von 5 Popcorntüten

Der Inhalt

Extravaganz, Provokation und Genie sind nur einige der Schlagworte, die immer wieder im Zusammenhang mit Julian Schnabel fallen. Pappi Corsicato blickt in seinem Porträt hinter die Fassade des prominenten Malers und Filmemachers und offenbart den Menschen hinter dem Künstler. Schnabel öffnet sein privates Archiv, spricht über seine Anfänge als Künstler, die skandalträchtige New Yorker Kunstszene der 1980er Jahre und über künstlerische wie persönliche Krisen, wie den Tod seines engen Freundes Lou Reed. Auch Schnabels Familie, Freunde und langjährige Wegbegleiter wie Al Pacino, Willem Dafoe, Bono und Emmanuelle Seigner kommen zu Wort.
(Quelle: weltkino) Continue reading “Filmkritik: Julian Schnabel – A Private Portrait”

Filme der Woche: KW 02 - 2018

Filme der Woche:
KW 02 – 2018

Was für ein Start in die KW 02! Es ist a****kalt, die Vögel zwitschern morgens und die ersten Tulpen erobern wieder die heimischen Blumenvasen. Ähnlich bunt sieht es auch im Kino aus: Neben dem Mysterycrimedrama (was ein Wort) “The Communter”, startet diese Woche zum Beispiel auch der Anime “Your Name” und die Dokumentation “Julian Schnabel – A Private Portrait”. Auf DVD und Blu-ray könnt ihr ab Mitte der Woche “Barry Seal – Only in America” und “Table 19 – Liebe ist fehl am Platz” erwerben. Was es sonst neues gibt und was ihr diese Woche im Free-TV genießen könnt, verrate ich euch jetzt. Continue reading “Filme der Woche: KW 02 – 2018”

Filmkritik: Das Leuchten der Erinnerung

Filmkritik:
Das Leuchten der Erinnerung

Das Leuchtern der Erinnerung begeistert durch eine einzigartige Mischung aus Roadtrip, Tragödie und Komödie. Mit der Starbesetzung von Helen Mirren und Donald Sutherland überzeugt der erste englischsprachige Film von Regisseur Paolo Virzì durch herausragende schauspielerische Leistungen und gewinnt an Wahrhaftigkeit und Authentizität. Ein Film, der ans Herz geht.

4 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Ella (Helen Mirren) und John Spencer (Donald Sutherland) sind alt geworden. Das Ehepaar und Eltern zweier erwachsener Kinder ist von Krankheit geplagt, sodass ihr Leben fast nur noch aus Arztbesuchen besteht. Nun sollen sich die Wege der zwei endgültig scheiden. Aus diesem Grund beschließen sie, noch ein letztes richtiges Abenteuer gemeinsam zu erleben. Sie verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts und brechen mit ihrem Oldtimer-Wohnmobil namens “The Leisure Seeker” nach Key West zum Hemingway-Haus auf. Trotz Gedächtnisschwund gelingt es John den Oldtimer wie in alten Zeiten sicher zu steuern und schon befinden sie sich auf Kurs… Continue reading “Filmkritik: Das Leuchten der Erinnerung”

Filme der Woche: KW 01 - 2018

Filme der Woche:
KW 01 – 2018

Happy New Year! Ich freue mich, Dich auch im Jahr 2018 wieder auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Und wie sollte es auch anders sein, starten wir direkt mit den Filmen der Woche der KW 01 in 2018! Letzte Woche habe ich euch ja bereits The Greatest Showman vorgestellt, von dem ich mehr als begeistert bin. Besser noch, könnt ihr noch bis zum 03. Januar 2018, 13:00 h an einem Gewinnspiel teilnehmen und 2×2 Tickets für das Musical gewinnen. Aber diese Woche läuft natürlich noch mehr an, wie zum Beispiel Das Leuchten der Erinnerung, zu dem auch noch eine Kritik folgen wird. Am Sonntag könnt ihr übrigens zum ersten Mal Pitch Perfect 2 im Free-TV sehen. Was es sonst noch sehenswertes gibt, erfahrt ihr jetzt. Continue reading “Filme der Woche: KW 01 – 2018”

Filmkritik & Gewinnspiel: Greatest Showman

Mit Greatest Showman kann das neue Jahr kaum zauberhafter starten. Mit einer ausgezeichneten Mischung aus Gesang, Tanz, Drama, einer großartigen Besetzung und einem liebevollen Design überzeugt das Musical auf ganzer Linie. Für mich jetzt schon ein Anwärter für meinen persönlichen Lieblingsfilm 2018!

5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

Der zweifache Familienvater P.T. Barnum (Hugh Jackman) verliert seine Arbeit. Doch anstatt daran zu zerbrechen, nutzt er diese Chance, um das Leben seiner Träume aufzubauen. Er kauft sich ein verlassenes Museum und wandelt es zu einem Kuriositätenkabinett. Dazu heuert er eine bärtige Frau (Keala Settle), einen kleinwüchsigen Mann (Sam Humphrey), einen “irischen” Riesen (Radu Spinghel) und allerhand anderer einzigartiger Menschen an – wobei er bei dem ein oder anderen etwas bei der “Besonderheit” nachhilft. Doch er möchte seinem Publikum mehr bieten als Kuriositäten – die spektakulärste Show der Welt. Dazu ergänzt er seine Vorstellung durch Akrobaten wie die Trapezkünstlerin Anne Wheeler (Zendaya). Continue reading “Filmkritik & Gewinnspiel: Greatest Showman”

Filmkritik: The Limehouse Golem

Filmkritik:
The Limehouse Golem

The Limehouse Golem führt den Zuschauer in das Viktorianische London des 19. Jahrhunderts. In dieser Zeit schockieren mysteriöse Mordfälle die Gesellschaft. Doch in dem Thriller geht es um mehr, als nur eine Mörderjagd. Durch eine geschickte Erzählweise und einer charmant düsteren Atmosphäre zieht er den Zuschauer in seinen Bann.

3.5 von 5 Popcorntüten

Die Handlung

London im Jahr 1880. Im heruntergekommenen Bezirk Limehouse treibt ein Serienmörder sein Unwesen, der auf besonders brutale Art vorgeht. An den Tatorten hinterlässt er mit dem Blut seiner Opfer geschriebene Botschaften, die in lateinischer Sprache verfasst sind. Die Taten sind derart grausam, dass viele Menschen annehmen, sie wären von einem mystischen Wesen verübt worden: dem Golem, einer aus Lehm geformten Kreatur der jüdischen Literatur. Continue reading “Filmkritik: The Limehouse Golem”